Banner1
 

 

 

 

 

Previous
Next

BBK

2017 

13/14 Oktober
3/4 November
24/15 November
15/16 Dezember

2018

12/13 Januar
2/ 3 Februar
23/24 Februar
16/17 März

 

 

Stundenplan

 

Umfang: jährlich 12 Wochenenden von Freitag 14 bis Samstag 18 Uhr und ein 7tägiges Kompaktseminar im Herbst
Dauer: 4 Jahre
Teilnehmer: Menschen, die im Berufs- oder Familienleben stehen oder eine andere Ausbildung ergänzen wollen.
Inhalte: Zeichnung und Malerei: Umgang mit Farbe, Fläche und Form; Kompositionsstudien; Hell-Dunkelstudien, Kunstbetrachtung, Textarbeit
Technik: Acryl, Tusche, Aquarell und Collage auf Papier, Karton und Leinwand.Drucktechnik
Unterrichtsform: Einleitung in die Themenstellung, eigenständige Umsetzung mit ggf Einzelkorrektur,
gemeinsame Besprechung
Themenschwerpunkte pro Trimester. Aktuelle Themen des ersten Jahres
Aufbau:
1. Jahr: Einführung, Übergang vom Naturstudium in die freie Malerei und Zeichnung
2. Jahr: Vertiefung der freien Malerei: Flächengestaltung, Einsatz von Formelementen, Beobachtung von Ganzheit und Lebendigkeit
3. Jahr: Differenzierung malerischer Qualitäten, Glanz- und Bildfarben
4. Jahr: Vertiefung, Projektarbeit mit eigener Themenstellung, Abschlussausstellung

Die Studiengebühr beträgt derzeit 3.800 Fr. im Jahr. Europreis auf Anfrage
Aufnahme: nach einem Vorstellungsgespräch

Die Ausbildung Malerei wird in Form einer begleitenden Ausbildung angeboten. Damit wird Menschen, die im Berufs- oder im Familienleben stehen die Möglichkeit einer Teilnahme geboten. Ebenfalls denkbar ist die Kombination mit einer anderen Ausbildung. Die Ausbildung bietet eine Einführung in einer gegenstandsfreien Malerei und Zeichnung. Die Impulse dazu werden nicht aus dem Abbilden von schon Bestehendem gewonnen: Es geht insofern nicht darum, das, was man in der Aussenwelt sieht, was bereits da ist, vorhanden ist, aufs Papier zu bringen. Vielmehr wird aus einem Interesse für die Farbe und ein Gewahrwerden (Erspüren) ihres Ausdruckspotentials einen Einstieg in die künstlerische Arbeit gesucht.

Die Fähigkeiten des Ausdrucks selbst werden gebildet und geschult durch gezielte Übungen in Komposition, Hell-Dunkelgestaltung, Flächenbewegung, Materialbehandlung, im Abstimmen der Farbtöne untereinander, Flächenbildung, das Einsetzen der gestalterischen Elementen (Linie, Akzente) u.v.m.
Der Unterricht bietet allgemeine Einführungen in die Themen und individuelle Begleitung durch Betrachtung der Arbeiten und Gespräch. Begleitet wird das Entwicklen der eigenen Fähigkeiten einerseits durch Betrachtung zeitgenössischer Kunst (20. und 21. Jahrhundert) und durch einen Austausch über den Besuch von Ausstellungen, andererseits durch das gemeinsame studieren von Texten über Malerei, Zeichnung, und Kunst im allgemeinen. Technik: Hauptsächlich Acryltechnik auf Papier und Leinwand.

 

Im Sinne eines Netzwerkes, soll die Schule eine Plattform bieten für einen künstlerisch-malerischen Austausch. Auch im Sinne einer Vermittlung von gebildeten Fähigkeiten an "Neulinge" oder Fortgeschrittene auf dem Gebiet.
Wir möchten diejenige zur Teilnahme an den Kursen einladen, die sich für eine Malerei interessieren, die in der Begegnung mit der Farbe die Quelle ihrer Inspiration sucht. Eine Malerei, die ihr Ausdrucksvermögen aus der Hinwendung zu den malerischen Mitteln gewinnt und das Gefühl für den Austausch zwischen Innen (Erlebnis) und Aussen (Bild) kultiviert.